Warum ist Synrise nicht mehr abrufbar?


Eigentlich ganz einfach: Synrise kostet Geld, Monat für Monat. Dafür ist Synrise aber nahezu werbefrei. Da es keine laufenden Aktualisierungen mehr gibt - Synrise versteht sich ja als Datenbank, die bis Ende 1999 nahezu alles erfasst hat, was es auf dem Markt an Synthesizern, Samplern, HD-Rekordern und deren unmittelbare Peripherie gab - ist das Online-Konzept nicht mehr die optimale Lösung.

Viele Surfer haben Synrise gefunden, viele Seiten verlink(t)en auf Synrise und in der Fachliteratur wird nicht selten Synrise als Quelle genannt. Sogar in Studienarbeiten wurde schon auf Synrise Bezug genommen. Das ist alles sehr ehrenhaft und hat auch lange den idealistischen Ansatz von Synrise entsprochen - doch in Zeiten der Wirtschaftskrise ist dieses Konzept einfach nicht mehr tragbar.

Kaum nach Abschaltung des Katalogteils kam eine Welle des Entsetzens. Wieso? Warum? Wie komme ich da noch ran? Eigentlich war ein kompletter Rückzug von Synrise vorgesehen, doch die Resonanz hat gezeigt, dass ich doch allen, die weiterhin Interesse an Synrise haben, die Möglichkeit bieten möchte, wenigstens die Synrise-CD zu erhalten. Der Preis von 15,- € ist sicherlich nicht geeignet, die Auslagen und Kosten der vergangenen rund 20 Jahren wieder einzuspielen. Dazu müsste ich tausende CD-Rs verkaufen. Aber somit ist allen die Möglichkeit gegeben, sich Synrise noch zu sichern.

Was erhalte ich?


Zurück


This is a frameless site to view it with every web-browser and provides also no Java or Javascript for virus-free surfing! OPTIMIZED FOR IE 6.0 - RESOLUTION 1024x768. SYNTHDAT (p) & © 1988-1994 by Dariprint Softworks, SYNRISE (p) & © 1995-2009 by Stephan Dargel (Dariprint Softworks)